Impuls und Diskussion

Glücklich und zufrieden in und mit Kirche?

Kirche hat als Marke generell verschissen!“ – mit diesem abgewandelten Zitat des Bundestagsvizepräsidenten Wolfgang Kubicki, der 2011diesen provokanten Spruch auf seine eigene Partei, die F.D.P. , bezog, will sich der Workshop mit heutigen Kirchenbildern beschäftigen.
„Glücklich und zufrieden in und mit Kirche?“ – kann dieses Motto angesichts massenhafter sexualisierte Gewalt im kirchlichen Milieu mehr als Zynismus sein?
Versucht „Kirche“ in den weitgehend säkularisierten (west-)europäischen Gesellschaften als „Chill-Angebot“ eine Nische zu besetzen?
Verspricht sie nach den absoluten dogmatischen Ansprüchen früherer Zeiten jetzt regressive Sehnsüchte zu erfüllen: angesichts von Corona, Krieg und Gewalt zurück in den Uterus von „Mutter Kirche“?
Nach einem Impulsreferat können unterschiedliche Erfahrungen, Impulse und Enttäuschungen ausgetauscht werden. Natürlich soll ein Schlaglicht auf alt-katholische Ekklesiologie geworfen werden. Werden wir dem synodalen Anspruch gerecht oder überwiegt familiärer Kuschelcharakter gegenüber Klarheit und Streitkultur….

Miteinander wollen wir mit Toleranzund Mut darüber in den Austausch kommen.

Sprache: Deutsch und Englisch
Die inhaltlichen Inputs auf Deutsch. Diskussion und Austausch auch in Englisch möglich.

Teilnehmendenzahl: Max. 20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.