Wir sind einander anvertraut – Anregungen einen synodalen Lebensstil einzuüben


Als Alt-Katholikinnen und Alt-Katholiken leben wir in einer synodalen Kirche. Diese Synodalität verbindet uns mit dem Ursprung der Christenheit und bestimmt deswegen unser geistliches Leben als Einzelne und in den Gemeinden. Aber was bedeutet das genau?


Ein kurzer Impuls wird die Teilnehmer ins Thema einführen. Es wird Zeit geben für den Austausch von eigenen Erfahrungen. Zusammen gehen wir auf die Suche nach ganz konkreten Ideen, damit ‚Synodalität‘ von einem ziemlich abstrakten Begriff zur Einladung wird für einen Lebensstil, der geprägt wird von Freiheit und Verbundenheit. Vielleicht können wir auf diese Art und Weise auch zu einer Gemeinde und Kirche werden, die dem Vergleich mit der Alten Kirche nicht zu scheuen braucht.

Workshopleiter: Dr. Joris Vercammen, Erzbischof em., Utrecht (NL)

Sprache: Deutsch

Max. Teilnehmerzahl: 15

Ort / Raum: Kongresszentrum, Rotunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.